Über Uns in Westerstede - über uns
Voss - Das Schokoladenhotel
Jetzt buchen
Tisch reservieren
Voss - Das Schokoladenhotel

Über Uns

Das einzige Schokoladenhotel Deutschlands

Sie lieben Schokolade? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Denn wir lieben und leben Schokolade. Man könnte sagen, dass wir vor 10 Jahren noch ein ganz normales Familienhotel gewesen sind. Ein Familienhotel, dass mit seiner familiären Atmosphäre für ein ganz besonderes Wohlfühlerlebnis bekannt ist. Das Hotel ist seit 1935 in Familienbesitz, wobei es damals noch ein Gasthof war. Mittlerweile wird es in dritter und vierter Generation geführt. Tanja und Bernd Voss haben sich nach einem Urlaub in Venedig vorgenommen, dem Schokoladenhotel, damals noch „Hotel Voss“, eine besonderen Schokoladennote zu verpassen. Diese Idee ist immer weiter gewachsen, sodass 2016 das einzige Schokoladenhotel Deutschlands entstanden ist. Die einzigartige Erfolgsgeschichte, können Sie hier nachlesen.

Jetzt können Sie sich immer noch nicht vorstellen, was Sie bei uns erwartet?
Wer zu uns ins Schokoladenhotel kommt, wird nicht nur ganz viel Schokolade essen, sondern Schokolade mit allen Sinnen erleben. Angefangen bei unserem schokoladigen Design, das sich durchs ganze Hotel zieht, über den Schokoladen-Parcours, in dem man seinen Schokotyp bestimmt, bis hin zur Schokoladenmassage. Sie können sich bei uns im Hotel rundum mit Schokolade verwöhnen lassen.

Was uns am Herzen liegt ist, dass man mit gutem Gewissen seinen Aufenthalt bei uns genießen kann. Kakao ist ein sehr wertvoller Rohstoff, der in bedrohten Regenwäldern wächst und bereits für viel Kinderarbeit und Armut gesorgt hat. Ganz zu schweigen von dem weiten Weg, den er zurück legt, um bei uns anzukommen.

Genuss von Schokolade

 

Ist es also eine gute Idee, ausgerechnet den Fokus auf Schokolade zu setzen?

Ja ist es! Denn Schuld an all diesen Dingen sind die Menschen, nicht der Kakao. Im Gegenteil, wenn Kakao auf natürliche Weise angebaut wird und Kakaobauern mit stabilen und fairen Preisen bezahlt werden, kann er viel Gutes bewirken. Das beweist uns unser Schokoladenhersteller Original Beans!

Original Beans hat es sich zum Ziel gesetzt, unsere Kultur von Schokolade, Essen und Luxus zu verändern. Sie unterstützen die Kakaobauern vor Ort mit ihrem Know How und befähigen sie dazu, aus eigener Kraft nachhaltig Kakao anzubauen und damit wirtschaftlich auf eigenen Beinen zu stehen. Sie zahlen einen fairen und stabilen Preis direkt an die Bauern. Dieser ist nicht vom Weltmarkt abhängig und unterliegt damit keinen Schwankungen. Die Erlöse kommen direkt und ohne Umwege bei den Kakaobauern an. Dadurch schafft Original Beans einen Anreiz, das beste Produkt zu entwickeln. Hier geht es zum Chocolate Foodprint von Original Beans.

So arbeitet Original Beans

Original Beans ist ein Unternehmen mit Herz. Sie wirtschaften nicht, um selbst möglichst schnell zu wachsen oder Profit zu schlagen. Sie wirtschaften mit viel Leidenschaft und Hingabe für ihr Produkt und für die Erzeuger, die unter anderem am ärmsten Ort der Welt, dem Ost-Kongo, leben. Um dies zu unterstützen ist alles, was wir tun müssen, die Schokolade von Original Beans zu essen!

Durch das ganzheitliche Konzept von Original Beans, wird nicht nur die Umwelt geschützt oder Abfall vermieden oder gegen Armut gekämpft. Es wird alles gleichzeitig angepackt;
Original Beans pflanzt für jede verkaufte Tafel einen neuen Baum, zahlt den Kleinbauern für Ihren Qualitätskakao das 1,75-fache des aktuellen Fairtrade-Preises, unterstützt Frauen durch Kakaoanbau unabhängig zu werden & hilft beim Schutz der letzen Berggorillas. Und das ist nur eins der acht Kakao Anbaugebiete, in dem Original Beans Gutes bewirkt.

Dieser Ansatz führt nicht nur dazu, dass die Schokolade fair und nachhaltig produziert wird, sondern auch dazu, dass geschmacklich ein absolutes Spitzenprodukt entsteht. Dadurch werden Patissiers und Chocolatiers inspiriert und gefordert. So verändert Original Beans unsere Kultur von Schokolade, Essen und Luxus.

Überzeugen Sie sich selbst:

Reise von Bernd und Tanja Voss nach Kolumbien

Meine Frau Tanja und ich sind bereits nach Kolumbien gereist, um die Anbaugebiete und die Menschen dort zu besuchen. Was wir dort erlebten, war einmalig. Die Kakaobauern leben und lieben Kakao und waren begeistert zu erfahren, dass ihr Kakao zur „Voss-Schokolade“ gemacht wird und unter anderem im einzigen Schokoladenhotel in Deutschland verkauft wird.

Dass die Kakaobauern durch den Verkauf des Kakaos an uns gut leben können, und das die Wertschöpfung des Kakaos auch in Kolumbien bleibt, haben wir mit eigenen Eindrücken und vielen Fotos dokumentiert.
Qualität hat seinen Preis, und der soll auch bei den Erzeugern ankommen. Daher bezahlen wir viermal mehr für Kakao, als im Vergleich für die afrikanischen Bohnen.

Projekte, die wir bisher unterstützt haben

Eselprojekt: Zusammen mit unseren Gästen haben wir für Esel gesammelt, die Schulkindern in Kolumbien gespendet wurden. Da dort keine Straßensondern matschige Wege sind und der Schulweg zu Fuß mehrere Stunden betragen würde, ist das ein besseres Fortbewegungsmittel, als ein Fahrrad.

Trinkwasser Projekt: In Caribia, neben dem Kakaowald von Luker Chocolate in Necoclí, eistierte noch keine Trinkwasserversorgung. Diesem Problem hat sich die Luker Foundation angenommen und hat 2018 angefangen eine Wasserversorgung zu bauen. Wir unterstützten dieses Projekt von Anfang an und können nun mit Stolz sagen, dass seit Anfang 2021, nach 3 Jahren harter Arbeit, Caribia die erste Gemeinde mit Trinkwasser im Gemeindegebiet von Necoclí ist.